Zurückhaltung des Vertrags

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Rücktritts vom Kaufvertrag

  1. Der Verkäufer ist berechtigt, von einer bestätigten Bestellung zurückzutreten, wenn die Ware nicht mehr hergestellt oder geliefert wird, oder wenn es deutlich der Preis der Lieferant von Waren geändert wird. Verkäufer informiert des Käufers unverzüglich über diese Situtation. Im Falle der Zahlung für Waren im Voraus, erstattet der Verkäufer den Kaufpreis der Ware auf das Konto des Käufers.

  2. Der Käufer ist berechtigt, von einer bestätigten Bestellung ohne Angabe von Gründen, jederzeit vor Auslieferung der Sendung per E-Mail, SMS oder Telefon zurückzutreten. Wenn der Käufer im Voraus für Waren gezahlt hat, so erstattet der Verkäufer den Kaufpreis per Überweisung auf das Konto des Käufers innerhalb von 3 Arbeitstagen nach Eingang des Rücktrits von Vertrag.

  3. Der Käufer ist berechtigt, von der bestätigten Bestellung innerhalb von 14 Werktagen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen in Übereinstimmung mit dem Gesetz Nr. 102/2014 Z.z. über den Verbraucherschutz im Fernabsatz in der geänderten Fassung zurückzutreten. Bei Beendigung des Kaufvertrags nach Absatz muss die folgende Vorgehensweise erhalten werden: Der Käufer sendet dem Verkäufer ein E-Mail oder Brief, der so folgt: "Ich möchte einseitig von dem Vertrag am Tag (Tag.Monat.Jahr), (Bestellnummer) zurücktreten und ich fordere Rückzahlung für die Waren auf das Konto (Kontonummer) ". Dann geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und das aktuelle Datum. Der Käufer sendet die Ware als versichertes Einzelteil oder persönlich an den Hauptsitz des Verkäufers und zahlt Transportkosten. Zurückgebrachte Waren müssen in ihrer ursprünglichen Verpackung und unbeschädigt, unbenutzt,, vollständig (inklusives Zubehör, Garantiekarte, Bedienungsanleitung, etc.) und Originalbelegs sein. Waren im Versand Verkäufer akzeptiert nicht.

  4. Wenn alle oben genannten Bedingungen für die Rücksendung von Waren erfüllt werden, sendet der Verkäufer dem Käufer die per Banküberweisung spätestens 15 Tage nach dem physischen Erhalt der zurückgesandten Ware bezahlten Kaufpreis. Im Falle eines Ausfalls einer der oben genannten Bedingungen ist der Verkäufer nicht in der Lage, den Rücktritt vom Vertrag zu übernehmen und sendet die Ware auf Kosten des Käufers dem Käufer wieder.

  5. Der Käufer bestätigt dem Verkäufer mit der Absendung des Auftrags ,dass der Verkäufer rechtzeitig und ordnungsgemäß seine Offenlegungspflichten unter § 10 des Gesetzes Nr. 108/2000 Z.z., Verbraucherschutz erfüllte.